top of page
Presseberichte

Presseberichte

Die Berichterstattung über unsere Aktivitäten, die Situation und die Lebensumstände unserer Teilnehmer*innen, die Bekanntmachung unseres Vereins oder Einblicke in den Deutschintensivunterricht sind sehr wertvoll. Sie machen unsere Arbeit und Anliegen öffentlich sichtbar. Verschiedene Medien wie Der Landbote, Radio Stadtfilter oder Radio SRF haben Berichte über uns publiziert. 

Sind Sie an einem Artikel, Interview etc. interessiert, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf: 

Geschäftsstelle 

Melissa Kaspar 

info@solinetz-winterthur.ch 

077 416 13 31

Landbote, 27. November 2023
Blocher kaufte fast alle seiner Karikaturen
 

Der Artikel stellt das Winterthurer Jahrbuch 2023 vor und verweist auch auf unseren Beitrag, mit dem das Jahrbuch beginnt: Eine Reportage von innen in die Arbeit von Deutschintensiv Solinetz Winterthur. Unter «Higlights 2023» können Sie unseren Beitrag herunterladen.

Die im Titel erwähnten Karikaturen zeichnete übrigens Peter Gut.

Landbote, 13. Oktober 2023
Mieter streiten mit dem Projektleiter des Neubaus

Ab 2025 entsteht auf dem Areal des Busdepots Deutweg ein Neubau. Deutschintensiv Solinetz Winterthur hat mit der Genossenschaft Holzlabor einen Brief an die drei Baugenossenschaften und das Architekturbüro geschrieben: Aufruf zum Dialog, Einbezug in die Planung und Errichtung eines Provisoriums während der Bauzeit.

Landbote, 16. August 2023
Gut qualifizierte Geflüchtete waren lange nicht auf dem Radar

Die Hürden für qualifizierte Geflüchtete sind (zu) hoch, wenn sie hier in ihren Berufen arbeiten möchten. Das zeigen der Dokfilm «Das ungenutzte Potenzial» von Yusuf Yesilöz und die Wege von vier gut ausgebildeten Teilnehmer:innen von Deutschintensiv Solinetz Winterthur.

30. März 2023
Landbote

Lehrer am Morgen, Schüler am Nachmittag

Saeed Mandegar wartet seit vier Jahren auf seinen Asylentscheid. Bei Deutschintensiv Solinetz Winterthur ist er sowohl Lehrer als auch Schüler. Vormittags unterrichtet er, nachmittags besucht er den C1-Kurs. Die Reportage führt direkt in seinen Unterricht.

März 2023
coucou, Kulturmagazin Winterthur

Ein Stück Alltag in der neuen Heimat

Freiwillige engagieren sich in Intensivdeutschkursen, Tandems, Integrationsbegleitungen oder Sprachtreffs für Geflüchtete: Das Kulturmagazin besucht, bespricht und illustriert drei Angebote, darunter Deutschintensiv Solinetz Winterthur.

De Tössemer, Januar 2023
Was ist und was leistet «Deutschintensiv Solinetz Winterthur»?

Wie der Verein zu einer unverzichtbaren Bildungsinstitution geworden ist. Zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses unterrichteten über 70 Freiwillige rund 160 Kursteilnehmende. In vier Klassen unterrichten Geflüchtete andere Geflüchtete – ein erfolgreiches Konzept.

vpod bildungspolitik, Dezember 2022
«Nicht nur eine Schule, auch ein Zuhause für Geflüchtete»

Das Porträt von Deutschintensiv Solinetz Winterthur informiert über den Werdegang und die Entwicklung zum eigenständigen Verein, zeigt Einblicke in den Unterrichtsalltag und lässt Geflüchtete zu Wort kommen.

Landbote, 25. Juni 2022
«Wir wollen kein Vermögen, keine Wohnung, kein Auto – nur einen Deutschkurs!»

Mit einem öffentlichen Anlass macht Deutschintensiv Solinetz Winterthur auf den oft schwierigen Alltag von Geflüchteten aufmerksam. Der Verein zeigt einen Dokumentarfilm, führt ein Gespräch mit dem Filmemacherpaar und diskutiert mit Politikerinnen und Geflüchteten.

Landbote, 31.Oktober 2020
«Ich möchte durch eigene Arbeit zu unserem Lebensunterhalt beitragen»

Für geflüchtete Menschen ist es schwierig, sich in den Arbeitsmarkt zu integrieren oder Bildung zu bekommen. Eine Petition will das nun ändern und Betroffene selbst zu Wort kommen lassen. Drei Frauen aus Winterthur erzählen.

Landbote, 25. April 2020
«Lockdown Switzerland»: Fünf Flüchtlinge erzählen
 
Asylsuchende mit hängigem und abgelehntem Verfahren verbringen ein Leben in der Schwebe. Die Corona-Krise hat diesen Zustand noch verstärkt, aber auch den Glauben an die Solidarität. Fünf Betroffene im O-Ton.

Freiplatzaktion, Dezember 2019
«Nächstes Mal wissen wir, ...
... was wir zu tun haben!»

Acht von vierzehn Schüler*innen von Markus Egli kommen aus Afghanistan. Als einer plötzlich nicht mehr im Unterricht erscheint, geht der freiwillige Deutschlehrer der Sache nach: S. ist im Ausschaffungsgefängnis.
Aus Ungläubigkeit wird Empörung, aus per- sönlichem Einsatz kollektive Solidarität. Denn S. ist kein Einzelfall.

Landbote, 5. November 2019
«Sie werden wieder kommen»

Nach sieben Wochen Haft und einem gescheiterten Ausschaffungsversuch wurde der 24-jährige Afghane S. am Freitag aus dem Flughafengefängnis entlassen. Die Gründe dafür kennt er nicht. Gestern kehrte er in seine Deutschklasse in Winterthur zurück.

Landbote, 4. November 2019
Junger Afghane ist nicht mehr in Ausschaffungshaft

Der Afghane S., der in Winterthur zur Schule geht, wurde vorübergehend aus dem Gefängnis entlassen.

Landbote, 26. Oktober 2019
Junger Afghane muss trotz Krieg zurück

Seit kurzem sind Rückführungen nach Afghanistan trotz prekärer Sicherheitslage wieder möglich. Davon betroffen ist ein junger Afghane aus der Region. Die Flüchtlingshilfe kritisiert die Politik des Bundes.

Landbote, 26. Oktober 2019
S. muss gehen

Der 24-jährige Afghane S. sitzt im Ausschaffungsgefängnis am Flughafen. Auf ihn wartet eine ungewisse Zukunft. In seiner Deutschklasse in Winterthur ist die Sorge gross.

Landbote, 10. Januar 2019
«Deutsch ist der Schlüssel zur Integration»

Drei Jahre nach der Flüchtlings- welle ist die Hilfsbereitschaft nicht erlahmt. Die freiwilligen Sprachlehrer von Solinetz bieten zehn Intensiv-Deutschkurse an. Das heisst: Täglicher Unterricht, Wörter büffeln, Präsenzkontrolle. «Verbindlichkeit ist wichtig», sagt Initiantin Constanze Schade.

Landbote, 20. Oktober 2015
Landbote Januar 2019
«Ferien? Warum Ferien?»

Über den Verein Solinetz geben inzwischen 60 Lehrerinnen und Lehrer in der ganzen Stadt Deutschkurse für Asylsuchende. Bei vielen geht es im Eiltempo voran. «Man spricht Deutsch» unter Irakern, Afghaninnen und Eritreern. Ein Augenschein in einem Kurs in Oberwinterthur.

18. September 2021 
Geflüchtete am Redner*innenpult

Beitrag zum Anlass am 18.9.21 auf dem Hirschenplatz in Zürich, Kampagne «Bildung für alle JETZT!», Radio Stadtfilter Winterthur, 20.09.2021. 

24. November 2020
«F wie vorläufig oder wie Bildung verwehrt wird»

Radiobeitrag zur Kampagne «Bildung für alle jetzt» und zu den Intensivdeutschkursen des Solinetzes in Winterthur, Radio Stadtfilter, 24.11.2020. 

4. Februar 2020
«Wenn ein Afghane nach Europa geht, müssen ihn die Taliban töten»

Abgewiesene Afghanen lernen in ständiger Angst vor der Rückschaffung Deutsch. Einblick in eine Unterrichtsstunde des Solinetzes Winterthur, Rendez-vous, Radio SRF, 04.02.2020. 

bottom of page